SPD Fredersdorf-Vogelsdorf

Aus der Fraktionsarbeit Februar 2024

Veröffentlicht am 09.02.2024 in Kommunalpolitik

Wie weiter mit dem Sportfunktionsgebäude Vogelsdorf?

Ende November fragte die TSG anlässlich einer erneuten Verstopfung im Sportfunktionsgebäude nach, wie es mit diesem Gebäude weiter gehe.

Die bisherigen Lösungen sehen unterschiedlich aus:

  • Herr Sept (SPD), Ingenieur und Pragmatiker in Bausachen, schlug 2023 in einem Gespräch mit der TSG einen Abriss des maroden Gebäudes und als Ersatz einen Schnellbau vor. „Das geht schnell, ist funktional und kostengünstig“.
  • Die Verwaltung erläuterte im Dezember, es gäbe bereits erste Ideen für einen kompakten zweistöckigen Neubau. Aber da sei noch viel zu klären.

Warum tut sich unsere Gemeinde so schwer mit dem Neubau eines kleinen Sportgebäudes in Vogelsdorf?

Um das zu verstehen muss man einen Blick auf die bisherige Entwicklung dieses Vorhabens werfen.

  1. Das vorhandene Sportfunktionsgebäude Vogelsdorf ist 1960 – 1965 erbaut worden. Das Gebäude ist laut Nutzungsvertrag 137 qm groß.
  2. In der Gemeindevertretung vom 4.9.2008 wurde eine Vorlage zur Gestaltung der Außenflächen des Sportplatzes beschlossen. In einer zweiten wurden 3 mögliche Varianten zum Neubau des Sportfunktionsgebäudes vorgestellt:
    • Variante 1, eingeschossiger Neubau
    • Variante 2: zweigeschossig mit Sauna, Mehrzweckraum und Aufzug
    • Variante 3: wie Variante 2, jedoch mit Gaststättenräumen u.a.
    • Die Gemeindevertretung beschloss eine Planung des Sportgebäudes ab 2011.
  3. Im Januar 2016 legten die in der AG „Sportzentrum Vogelsdorf“ zusammengeschlossenen Sportvereine ein Konzept für eine Fördermittelbeantragung vor. Sie schrieben: „Der Neubau soll so konzipiert werden, dass die Anlagen einer wettkampfgerechten Nutzung durch den Vereinssport mit überregionalem Ansatz entsprechen.“
    Das Konzept sah einen deutlich vergrößerten Neubau vor. Er sollte jetzt zweigeschossig gebaut werden mit einer Nutzfläche von 1000 qm pro Etage.
    Die Gesamtkosten erhöhten sich gemäß der erstellten Kostenschätzung auf 5.667.000 €.  Fördermittel für das Gebäude gab es jedoch nicht.


Im Ortsblatt November 2020 fand sich dann folgende Aussage der zuständigen Redakteurin: „Mit dem in die Jahre gekommenen Funktionsgebäude müssen die Sportler aber noch eine Weile auskommen.“ Und sie fügte ein Zitat des Bürgermeisters Thomas Krieger bei: „Die auf SPD-Antrag geforderte Erneuerung für 2022/23 müssen wir leider schieben.“

Herr Heiermann nahm die Novembersitzung 2023 der Gemeindevertretung zum Anlass, zur nächsten Ausschusssitzung nachzufragen. Und der Bürgermeister legte dort eine umfassende Information vor.

Im Januar will der Bürgermeister eine Bauvoranfrage stellen, um Klarheit zu gewinnen, inwieweit in diesem ökologisch sehr sensiblen Gebiet ein Neubau zulässig ist und wie groß er sein darf.

Dies ist grundsätzlich der richtige Weg. Dann fehlt „nur“ noch das Geld.

Volker Heiermann

Suchen

30 Jahre SPD Ortsverein Fredersdorf

Am 24.01.1990 wurde der SPD Ortsverein Fredersdorf gegründet. Hier seine Geschichte.

dl/Jubilaeumsheft_30_Jahre_Ortsverein.pdf

Zur Ortshistorie: Adolph Hoffmann

Adolph Hoffmann (1858 – 1930) wohnte mehrere Jahrzehnte in Vogelsdorf. Er war in bitterer Armut aufgewachsen und konnte nur 4 Jahre die Schule besuchen. 1918 wurde er preußischer Minister für Volksschulwesen, Kirchenfragen und Theaterangelegenheiten. Wie hat er diesen beeindruckenden Aufstieg geschafft?

  • In der Anlage 1 finden Sie ein Papier, das ich 2009 anlässlich eines Referats zu Hoffmanns Wirken verteilt habe.
  • Den, der mehr über A. Hoffmann wissen möchte, verweise ich auf das als Anlage 2  beigefügte Exposé des über sein Leben veröffentlichten Buches. Dieses Buch erschien im Eigenverlag. Eventuelle Gewinne aus dem Buchverkauf spenden wir als Herausgeber im Sinne A. Hoffmanns für die Jugendarbeit.

Volker Heiermann

dl/Referat_A_Hoffmann,_Handout_Jun09.,_2012pdf.pdf

dl/2018_-_06,_Expose.pdf

Mitglied werden

oder Beitrittsformular (PDF)

WebsoziInfo-News

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

Ein Service von websozis.info